Ausbildung und Kurse zur Achtsamkeitsmassage

ausbildung-medizin

ausbildung-medizinWir leben in einer Gesellschaft, in der wir uns permanent durch kollektive Erwartungen unter Druck setzen lassen. Im Grunde glauben wir, dass ein gesundes Leben nur möglich ist, wenn wir gesund und leistungsfähig sind. Unter dem Druck von Arbeit, Familie und sozialem Umfeld geraten viele Menschen in eine Spirale der Erschöpfung und Krankheit. Die Schulmedizin lässt uns glauben, man könne bei seelischen oder körperlichen Beschwerden nur mit Medikamenten und Technik helfen. Mittlerweile sind aber einige neue, alternative Wege zur Erlangung der seelischen und körperlichen Gesundheit bekannt. Neben der schon seit Jahrtausenden bekannten klassischen Massage hat sich eine spezielle Art der Massage unter Kennern einen Namen gemacht. Mit dem Studium des Buchs Tief berührt- die Kunst der Achtsamkeitsmassage können sich Interessenten über das Thema Achtsamkeitsmassage informieren. In Kursen und Ausbildungsveranstaltungen können sich Masseurinnen und Masseure auf diesem speziellen Fachgebiet ausbilden lassen.

 Voraussetzung zur Teilnahme an einer Ausbildung

Die Gebiete Gesundheitsprophylaxe und Wellness sind ein stark wachsendes Segment im Gesundheitssektor. In Kurbetrieben, Hotels und Rehazentren, um nur einige Beispiele zu nennen, finden gut ausgebildete Masseure mit speziellen Massagetechniken schnell eine gut dotierte Anstellung. Die Achtsamkeitsmassage ist ein Präventionsprogramm, um positive Anreize zu setzen und Besonnenheit anzustreben. Wer sich für die spezielle Methode der Massagetechnik interessiert und an einer Aus- und Weiterbildung oder an einem Kurs teilnehmen möchte, sollte bereits als staatlich geprüfter Masseur/in oder medizinischer Bademeister/in ausgebildet sein. Verschiedene Institute bieten zur Weiterqualifizierung u.a. Kurse zur Achtsamkeitsmassage an, die dem/der Masseur/in in 2 oder 3 Wochenenden den besonderen Weg zum Erlernen der Achtsamkeit als meditative Disziplin vermitteln. In Kursen, die i.d.R. 6 Tage Zeit in Anspruch nehmen, werden die Lehrinhalte und grundlegende Techniken zur Ausübung der achtsamen Berührung vermittelt und Wege aufgezeigt die innere Haltung zu dieser Massagetechnik zu erlangen. Die Achtsamkeitsmassage zielt durch wohlmeinenden und ausreichenden Körperkontakt mit dem Zauber der Berührung darauf ab, zentrale Körperfunktionen und Wirkmechanismen, wie das Herzkreislaufsystem, den Wärmehaushalt und unser Immunsystem zu stimulieren und zu regulieren.

Einfluss auf die körperliche Befindlichkeit

Durch ein kompaktes Programm, mit hochqualifiziertem Lehrinhalt zum Thema Achtsamkeitsmassage lernen die Teilnehmer der Kurse was Achtsamkeit bedeutet und bekommen Einblick in die Techniken die durch sanfte Berührung beim Patienten Körper und Seele in Einklang zu bringen. Achtsamkeit kann als Meditation betrachtet werden und bedeutet, eine Balance zu finden zwischen dem Können etwas zu machen und dem Lernen etwas anzunehmen. Es geht um seelisches Gleichgewicht nicht um Schicksalsergebenheit. Nach der mehrtägigen Schulung durch Fachkräfte, die auf jahrelange Erfahrung zurückblicken können, sind die Absolventen in der Lage mit der Achtsamkeitsmassage großen Einfluss auf die Körperrhythmen, d.h. auf Pulsschlag und Herzfrequenz einzuwirken. Die Gehirnaktivität wird bei der Berührung mit gesteuert und so auch der Atemrhythmus, der Sauerstoffverbrauch und der Stoffwechsel positiv beeinflusst.

Bildquelle: © Depositphotos.com / Mayangsari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.