Das Erstellen von Videoclips erlernen und Filme umwandeln

pc-welt

pc-weltNie zuvor war die Erstellung von Videos einfacher als heutzutage. Früher bedurfte es schweres Equipment, mehrere Personen, die an der Produktion beteiligt waren. Mittlerweile hat sich der Markt gewandelt und Videos, kurze Clips sowie Animationen sind leicht hergestellt. Worauf sollte der interessierte Filmemacher achten? Worauf kommt es an, wenn Videoclips für Seminare, das Internet oder für verschiedene kurze Trailer produziert werden sollen? Die Frage, wie Videoclips erstellt werden, soll im Folgenden Artikel erklärt werden.

Videoclips erstellen – Das Material

Um aussagekräftige, unterhaltende und einprägsame Videos zu erstellen, bedarf es weit weniger als tagelange Kurse über die Filmproduktion. In der heutigen Zeit und dank des Internets kann jeder ganz leicht innerhalb weniger Stunden die Grundlagen erlernen, um professionell erscheinende Videoclips zu erstellen.

Grundlegend für einen seriösen Auftritt ist daher das Material, die Ausrüstung. Das Kamera-Equipment fällt weit geringer aus, als manch einer befürchtet. Denn inzwischen genügt ein Smartphone, um spannende Clips zu erstellen. Für professionellere Videos eignen sich dagegen richtige Kameras. Eines gehört bedacht: Je leichter die Kamera, umso eher verwackelt das Bild. Daher sind meist teurere Kameras sowie ein passendes Stativ zu empfehlen, um hochwertige und qualitativ wertvolle Videoclips zu erstellen.

Filme umwandeln – Die Methodik hinter den Kulissen

Beim Erstellen von Videoclips kommt es nicht nur auf geeignetes Equipment an, sondern auch darauf, wie gefilmt wird und was mit dem Datenmaterial im Anschluss geschieht. Dazu gilt es, sich über die Grundlagen des Videoschnitts zu informieren. Was macht Spannung im Video aus? Wann wird der Film am besten geschnitten? Welche Stellen eignen sich besonders gut dafür? Das Filme umwandeln kann nahezu jeder Laie erlernen, denn außer grundlegender Kenntnisse über Computer und mithilfe der passenden Software ist das Erstellen und Umwandeln von Filmen sowie kurzen Videoclips kein Problem.

Bildquelle: © Depositphotos.com / Kolopach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.