bewerbungsschreibenEine Bewerbung ist der erste und der wohl wichtigste Schritt, wenn es um den Traumberuf geht. Wie eine Bewerbung richtig geschrieben wird, ist eindeutig bestimmt. Die Personalmanager der großen Firmen haben sehr hohe Ansprüche und wählen nur die besten und attraktivsten Bewerbungen aus. Um zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden, sollte eine Bewerbung überzeugen und die restlichen Bewerbungen hinter sich lassen. Im Kopfbereich muss die Anschrift des Absenders, die des Empfängers und der Betreff enthalten sein. Sollte der Ansprechpartner bekannt sein, wird die Formulierung „Sehr geehrte(r) Herr/ Frau…“ und bei unbekannten Ansprechpartnern die Formulierung „Sehr geehrte Damen und Herren…“ gewählt werden. Das Datum und der Ort werden oben rechts platziert.

Der Hauptteil der Bewerbung

Der Hauptteil der Bewerbung ist der wichtigste. In diesem Teil kann der Arbeitnehmer zeigen, was in ihm steckt. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Bewerbungsschreiben prägnant und sachlich ist. Der Arbeitsuchende darf keine Poesie, langweilige Aufzählungen oder Umgangssprache verwenden. Anstelle der aufgezählten „No go´s“ gehört eine Leistungsbilanz und eine knappe, aber überzeugende Selbstpräsentation in den Hauptteil. Überzeugen Sie den Personalchef in knappen Sätzen davon, dass Sie der Beste sind. Zusätzliche Qualifikationen sollten direkt auffallen. Unerfahrene Bewerber können sich im Internet gründlich über den Stil einer Bewerbung und die notwendigen Unterlagen informieren. Auch kostenlose Bewerbungsmuster findet man online. Saubere und ordentliche Unterlagen sind ein weiteres grundlegendes Erfordernis. Eine Bewerbungsmappe hilft das Bewerbungsschreiben, die Kopien sowie weitere Inhalte zu schützen.

Das Foto – Der erste Eindruck zählt

Viele Bewerbungsfotos sind eintönig und nicht sehr aussagekräftig. Ein Unternehmen lebt von seinen Mitarbeitern. Diese sollten freundlich, sympathisch und überzeugend sein. Zeigen Sie auf dem Bewerbungsfoto Ihre beste Seite. Ein dezentes und seriöses Lachen ist empfehlenswert. Damit hinterlässt jeder Arbeitsuchende einen positiven Eindruck in der Personalabteilung. Ein Außenstehender kann die Bewerbung gegen lesen, um Rechtschreibefehler auszuschließen und die Form zu begutachten.

Bildquelle: © Depositphotos.com / karelnoppe

Share This

About The Author

heiko

No Comments