Vor der Weiterbildung zu einem Permanent Make-Up Artist steht die Ausbildung zur Kosmetikerin. Die Kosmetiker/innen beraten ihre Kunden über die zahlreichen Behandlungen zur Körper- und Schönheitspflege. Dabei führen sie Gesichts- und Ganzkörperbehandlungen durch. Außerdem ist der Verkauf von kosmetischen Produkten ein weiterer Bestandteil des Aufgabengebietes eines/r Kosmetikers/in. Die Arbeit ist hauptsächlich in Kosmetikstudios lokalisiert. Daneben bieten Wellnesshotels und zahlreiche Clubanlagen weitere Arbeitsplätze. Die Ausbildung zum/zur Kosmetiker/in dauert 3 Jahre und wird in Kosmetikinstituten, -salons und –studios angeboten. Die Auszubildenden haben eine Wahlfreiheit innerhalb der Ausbildung, welche den Beruf sehr flexibel macht.

Weiterbildung zum Permanent Make-Up Artist

Das Permanent Make-Up glänzt dadurch, dass der Nutzer zu jeder Zeit und zu jeder Situation gut aussieht. Ein Permanent Make-Up wird durch eine natürliche und dauerhafte Schönheit, ohne Aufwand definiert. Um das Permanent-Make Up aufzutragen, benötigt man spezielle Geräte zur professionellen Pigmentierung. Daneben verlangt es nach einer professionellen und fundierten Ausbildung, um der Arbeit am Kunden gerecht zu werden. Die Weiterbildung zur Permanetn Make- Up Artist ist intensiv und sehr praxisbezogen. Es wird theoretisches Wissen über den Aufbau der Haut, die Grundlagen der Typermittlung, Hygiene, Visagistik und Farbenlehre vermittelt. Diese theoretischen Inhalte sind die Grundlage für das praktische Arbeiten.

Das Vertrauen spielt eine große Rolle

Das Auftragen eines Permanent Make-Up ist eine große Vertrauensfrage, denn das Ergebnis der Arbeit ist dauerhaft. Fehler oder Ungenauigkeiten wären fatal. Die Aufgaben beziehen sich auf das Korrigieren von Lidstrichen, auf Wimpernverdichtung und auf die Augenbrauen und Lippen. Das Permanent Make-Up ist wasserfest und hypoallergen.

Share This

About The Author

heiko

No Comments