Maritime Berufe

Auf der Internetseite ma-co.de (Maritimen Kompetenzzentrum) finden Interessenten alle Informationen über die maritimen Karriere- und Beschäftigungsmöglichkeiten. In Deutschland können Schulabsolventen bedingt durch seine Küstenländer und küstennahen Städte wie z.B. Hamburg, Bremen und Wihelmshafen diverse maritime Berufe erlernen. Im maritimen Wirtschaftssektor sind Leute mit fundierter fachbezogener Ausbildung sehr gefragt.

Ob Ingeneursberuf, Mechaniker im Schiffsbau, Lotsen oder Nautiker bis hin zur Ausbildungen im wissenschaftlichen Bereich Meeresbiologie. Die deutsche Seeverkehrswirtschaft benötigt Besatzungen, die gut gerüstet sind. Die Ausbildung erfolgt nach neuestem Stand der Technik und maritimer Sicherheit.

Maritime Berufe , Zukunftsperspektiven für den Nachwuchs

Mit speziellen Studiengänge zum Beispiel bei der Anlagentechnik im Offshorebereich oder im Berufsfeld Wind-Engineering begegnet Deutschland den vielen Anforderungen, die im Rahmen der Energiewende entstehen. Das maritime Kompetenzzentrum ma-co.de stärkt die Aus-Fort – und Weiterbildung und sorgt hiermit zu Verbesserung der Innovationsfähigkeit der Branche.

Das ma-co bietet Unterstützung beim Lernen der manigfaltigen Tätigkeiten im marinen Berufsfeld und bietet jede Menge Möglichkeiten zur Weiterbildung und -qualifizierung. Das schafft echte Zukunftaussichten für Auszubildende. In den Küstenländern wird viel in die beruflichen Qualifizierungsmöglichkeiten der jungen Leute aus Norddeutschland investiert und damit denn jungen Menschen gute Chancen und Möglichkeiten in maritimen handwerklichen und akademischen Berufen Fuß zu fassen, eröffnet.

Maritime Berufe , Betriebe müssen innovativ sein

Ma-co hat durch Qualifizierung von Arbeitssuchenden großen Anteil an der Deckung von Fach- und Führungskräften der Unternehmen in der Region. Die Ausbildung der Mitarbeiter erfolgt durch ma-co immer in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Betrieben. Die starke Konkurrenz asiatischer Hersteller hat fast die Werften in Deutschland vom Markt gedrängt in Punkto Produktion von Handelsschiffen. daher ist es notwendig für die heimische Industrie Aufträge für den Spezialschiffbau zu gewinnen.

Weiterentwicklung und Innovationen bei neue Techniken sind unbedingt gefragt. Dafür aber wird mehr und mehr maritimes Ingenieurwissen gebraucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.