Studium finanzieren

Da ein Studium bekanntermaßen viel Geld kostet, gibt es zahlreiche Möglichkeiten ein Studium zu finanzieren. Die Studiengebühren, die in einigen Bundesländern eingeführt wurden, die Lebenshaltungskosten eines Students und die Bücher- und Kopierkosten treiben die Kosten in die Höhe. Das Deutsche Studentenwerk rechnete aus, dass ein 10- semestriges Studium in Deutschland rund 46.000 Euro kostet. Aufgrund dieser erheblichen Kosten, muss sich ein Student gut informieren wie er sein Studium finanzieren kann. Angefangen bei Bafög bis hin zu einfachen 400 Euro Jobs, die heutige Gesellschaft hat für den wissenschaftlichen Nachwuchs eine Menge zu bieten.

Bafög- Die Finanzspritze vom Staat

Wenn das Einkommen der Eltern unter einer vom Gesetzgeber festgelegten Grenze liegt, erhält der Student aufgrund nicht ausreichender elterlicher Unterstützung eine Finanzspritze vom Staat. Diese Finanzspritze beziehungsweise das Bundesausbildungsförderungsgesetz bietet knapp 30% der Studierenden eine Grundlage für ein erfolgreiches Studium. Die Einkommensgrenze, die die Summe des Barfögs festlegt, ist nicht genau zu bestimmen. Die Grenze ist Abhängig von der Anzahl der Kinder und von zahlreichen anderen Faktoren.Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums, muss der Student vierteljährlich 315 Euro zurückzahlen. Wenn der Student es allerdings schafft, das Barfög auf einen Schlag zu bezahlen, erhält derjenige 50% Nachlass auf die Schulden.

Jobben um sich das Studium zu finanzieren

Sie können sie hier informieren, welche exakten Methoden es gibt, ein Studium zu finanzieren. Die beste Möglichkeit ist allerdings ein Job, den der Student neben dem Studium ausübt. Wenn der Student nicht mehr als 400 Euro verdient, gilt die Arbeit als Minijob. Dieser Minijob ist versicherungsfrei. Der Arbeitgeber muss 25% Pauschalabgabe für Kranken- und Rentenversicherung bezahlen. Der Job bietet ihnen eine perfekte Grundlage für ein gelingendes Studium. Daneben können sie viele Erfahrungen sammeln, die ihnen den Berufseinstieg vereinfachen.

 

Share This

About The Author

heiko

No Comments