Was verdient ein Kurierfahrer

Wer sich für eine Beschäftigung als Kurierfahrer interessiert, hat bei der regen Nachfrage der Transportbranche gute Chancen einen Job in dieser für die Wirtschaft so wichtigen Branche in Festanstellung zu bekommen. Das Logistik- und Transportgewerbe ist ein wichtiges Bindeglied zwischen dem produzierenden Gewerbe und dem Kunden, der Ware oder Dienstleistung beziehen möchte. Die Transportbranche ist immer auf der Suche nach neuen Mitarbeitern aus dem Logistik- und Transportgewerbe. Viele Berufstätige, die in der momentanen beruflichen Tätigkeit keine Erfüllung finden oder in die Arbeitslosigkeit gedrängt wurden, sehen in der Selbstständigkeit als Kurierfahrer eine Chance, durch diese verantwortungsvolle Tätigkeit den Lebensunterhalt zu bestreiten. Für viele stellt sich dann die Frage, was man als Kurierfahrer in Anstellung oder als selbständiger Unternehmer verdient. Auf der Seite www.ingotrans.de können sich Interessenten interessante und wichtige Informationen zu den Themen Kurierdienste und Kurierfahrer abrufen.

Güter zur richtigen Zeit am richtigen Or

Kurier, Express und Paketdienste, auch KEP-Dienste genannt, zählen zu den für das Funktionieren der Wirtschaft so wichtigen Logistikunternehmen. Die Logistik ist für die Wirtschaft sehr wichtig, da sie durch den Einsatz zuverlässiger Kurierfahrer die Verfügbarkeit der produzierten Güter in den richtigen Mengen, im richtigen Zustand, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, zu den richtigen Kosten sichert. Wer in die Kurierdienst-Branche einsteigen möchte, muss sich mit einigen behördlichen Verordnungen auskennen und diverse Vorschriften beachten. Kurierfahrer werden von den verschiedensten Branchen zum Transport von Gütern, Medikamenten, Post und auch sicherheitsrelevanten Produkten eingesetzt. Angesichts der hohen Verantwortung, die ein angestellter oder selbstständiger Kurierfahrer während seiner oft mehr als 40 Stunden-Woche tragen muss, hält sich der Verdienst in Grenzen. Im Internet gibt es Tabellen, die Durchschnittseinkommen der Kurierfahrer für die verschiedenen Branchen ausweisen.

Qualifikation zur Ausübung des Berufs

Wer als Kurierfahrer selbstständig ist, muss eine Vielzahl an Kosten selber tragen. Von der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung über die Beiträge zur Berufsgenossenschaft bis zum Verschleiß des Kfz, fallen Kosten an, die erst einmal verdient werden müssen. Neben dem Besitz des Führerscheins ist als Qualifikation zur Ausübung des Berufs Kurierfahrer eine berufliche Ausbildung im technischen Bereich, Handwerk oder EDV von Vorteil. Erfahrungen in der Logistikbranche sind unbedingt erforderlich. Um ein Logistikunternehmen zu führen sind unter anderem Kenntnisse in Buchhaltung notwendig und Schulungen hinsichtlich der Vorschriften zu den gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.